Search
Suche

Behandlungskosten

Behandlungskosten

Die Behandlungskosten werden individuell je nach medizinischen Befunden berechnet. Das IMZ erstellt vor der Aufnahme ein für jeden Patienten maßgeschneidertes und transparentes Angebot mit den Behandlungskosten und der voraussichtlichen Dauer der Behandlung. Die Honorare für die ambulanten und stationären ärztlichen Leistungen werden nach den Bestimmungen der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) abgerechnet. Die Kosten Ihres stationären Aufenthaltes setzen sich aus einer DRG (Diagnosis-Related Groups; siehe rechts unten) zusammen. Die Kosten sind immer im Voraus vor der gewählten und empfohlenen Behandlung fällig.

Kostenvoranschlag

Bei einem Kostenvoranschlag handelt es sich um eine vorläufige Einschätzung der zu erwartenden Kosten der Behandlung, die auf den Angaben der behandelnden Ärzte sowie auf der genannten GOÄ und DRG beruht. Bitte beachten Sie, dass der Kostenvoranschlag je nach Befund eventuell neu berechnet werden muss. Es sind keine Kosten für eventuell aufgetretenen Komplikationen und Nebendiagnosen im Kostenvoranschlag inkludiert. Die Kosten können um Vielfaches ansteigen, falls die Diagnose sich ändert, die Komplikationen auftreten oder eine Behandlung in der Intensivstation oder Beatmung notwendig wird. Der Kostenvoranschlag wird innerhalb 24 Stunden erstellt. Die Zustellung kann via Fax oder per E-Mail je nach Wunsch erfolgen. Voraussetzung für Ihre ambulante und stationäre Aufnahme ist die Vorauszahlung in Höhe des Kostenvoranschlages.

Endabrechnung

Nach Abschluss der Behandlung erhalten Sie eine zusammenfassende Schlussabrechnung über die Gesamtkosten der Behandlung. Sollten sich intraoperative Änderungen ergeben sowie zusätzlich Arzt- und Diagnistik-Leistungen in Anspruch genommen werden, wird die Schlußabrechnung entsprechend angepasst. Bitte beachten Sie, dass bei Abweichungen zwischen dem Kostenvoranschlag und der Schlussabrechnung die in der Schlussabrechnung aufgeführten Kosten maßgeblich sind. Falls der Schlussabrechnungsbetrag Ihre Vorauszahlung übersteigt, sind Sie zur Bezahlung des fehlenden Differenzbetrages verpflichtet. Falls Ihre Vorauszahlung den Schlussabrechnungsbetrag übersteigt, bekommen Sie den zuviel bezahlten Differenzbetrag zurückerstattet. Die Endabrechnung wird erst zwei bis drei Wochen und maximal drei bis vier Monate nach Abschluss der Behandlung erstellt. Alle Rechnungen sind innerhalb von vierzehn Tagen nach Erhalt der Rechnung zu begleichen.

Preisbildung

Die Preisbildung erfolgt nach dem deutschen Preisbildungssystem nach den Vorgaben von GOÄ, DRG sowie Pauschalpreisen soweit anwendbar.

 

 

GOÄ Gebührenordnung für Ärzte

 

Die Gebührenordnung für Ärzte GOÄ regelt die Abrechnung aller medizinischen Leistungen außerhalb der gesetzlichen Krankenversicherung. Damit ist sie die Abrechnungsgrundlage sowohl bei Privatpatienten, d. h. Patienten, die ihre Behandlung selbst bezahlen und üblicherweise bei einer privaten Krankenversicherung versichert sind, als auch für alle anderen ärztlichen Leistungen, die von einem in Deutschland approbierten Arzt in Rechnung gestellt werden.

 

DRG Diagnosis-Related Groups

Das DRG-System ist ein pauschalisierendes Abrechnungssystem, bei dem stationäre Krankenhausbehandlungen, weitestgehend unabhängig von der Verweildauer des Patienten über Fallpauschalen abgerechnet werden. “DRG” steht dabei für “diagnosis-related groups”.

 

Zahlungsmöglichkeiten

Die Zahlungsmodalitäten umfassen Banküberweisung, Kreditkartenzahlung vor Ort oder über externe Abbuchung von der Kreditkarte.

Eine Barzahlung ist ebenfalls möglich, entsprechende Belege und Quittungen werden selbstverständlich erstellt.

Überweisung - Welche Daten sind erforderlich?
  • Name des Kontoinhabers: IMZ GmbH
  • Name der Bank: Hypo Vereinsbank
  • IBAN: DE08700202700010292667
  • BIC: HYVEDEMMXXX
Kreditkartenzahlung - Welche Daten sind erforderlich?
  • Name des Kreditkarteninhabers
  • Kreditkartentyp (MasterCard, Visa, American Express)
  • Kreditkartennummer
  • CVC Card Validation Code (der dreistellige CVC Code befindet sich auf der Rückseite der Karte)
  • Gültigkeit (Monat und Jahr)
Barzahlung - Welche Daten sind erforderlich?
  • Name und Adresse des Patienten für die Beleg- und Endabrechnungserstellung